Sine: Caught in Time – Thomas Lemmer Remix – Single – 2021

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: English (Englisch)

Sine: Caught in Time – Thomas Lemmer Remix (2021) – SINE MUSIC

Genre: Ambient, Downtempo, Deep House

Review:
Sine

Sine aka Thomas Hauser, Labelchef bei Sine Music in Villingen-Schwennigen, wird am Freitag, 23.04.2021 den Track “Caught in Time” im Thomas Lemmer Remix herausbringen.
Schon der Original Mix, der am 06. November 2020 bei SINE MUSIC erschienen ist, ist ein wunderschön durcharrangierter Balearic / Downtempo-Track in allerbester Sine “Tiefrot“- und “Tiefblau“-Tradition, zwei Alben, die in jedes gut sortierte Ambient- und Downtempo-Archiv gehören, wobei “Tiefrot” eher hot/fiebrig/feurig daher kommt und “Tiefblau” deutlich kühler, maritim und kälter angelegt ist.

Thomas Lemmer, der Synthie-Guru aus Osnabrück, hat sich dem Titel angenommen und diesem Track ein neues Gewand verpasst.

Thomas hat das “Caught in Time” -Gebäude erstmal kernsaniert, einen stampfenden leicht pulsierend nachhallenden Grundbeat hinzugefügt und dem Track so eine gewisse Erdverbundenheit verlieren. Sehr schön sind auch die stets wiederkehrenden perlenden Piano-Sequenzen, zu denen sich dann noch elektronische HiHats und sparsam dosierte Perkussion hinzugesellen. Diese pochende Grundrhythmik steht für die unaufhaltsam fortschreitende Zeit, die Thomas Lemmer mit seinem Remix recht geschickt und sinnbildlich darstellt.

Vereinzelt wabern auch ein paar verfremdete Vocal-Sequenzen und ein paar wenige E-Gitarren-durch die elektronische Klanglandschaft.
Und dann haben wir ab 2.20 min auch noch drüber gelegte pulsierende Streicher zu verzeichnen, die ein weiteres metaphorisches Sinnbild für die Zeit darstellen, die uns glitschig durch die Hände rinnt und sich nicht greifen und aufhalten lässt.

Thomas Lemmer hat mit seinem Remix von “Caught in Time” ein weiteres Mal seine akribische Arbeit, den immens großen Aufwand und die filigraner Detailarbeit, mit der er an seine musikalischen Projekte herangeht, unter Beweis gestellt. Heraus gekommen ist dabei ein sehr schöner moderner leicht trance’iger Deep House Mix, der vollständig auf die gesampelte House-Effekthascherei bekannter Größen verzichtet.

Auch die Covergestaltung ist überaus geschmackvoll und stellt den Bezug zum Thema gekonnt dar.

Klangqualität:

Die Klangqualität in 24 Bit 44.1 kHz ist ausgezeichnet und punktet mit trockenen, tief hinab reichendem Bass, sauber aufgelösten teils und einem klaren, nicht zu spitz daher kommenden Höhenbereich.

Facts zu Sine – Caught in Time (Thomas Lemmer Remix):

Artist: Sine
Title: Caught in Time (Thomas Lemmer Remix)
Format: Single
Release Date: 23.04.2021
Label: Sine Music SM0183
Genre: Electronic, Ambient, Downtempo, Deep House

Bei Qobuz verfügbar in Hi-Res
24-Bit / 44.1 kHz – Stereo

Mein Test-Equiment:

Studio 1 (High End):

  • 2 x System Audio SA Mantra 50 (front)
  • 1x System Audio SA Mantra 10 AV (center)
  • 2x System Audio SA Legend 5 (Rear)
  • 1 x System Audio Saxo 10 (Subwoofer)
  • 4 x Onkyo SKH-410 (B) (Dolby Atmos)
  • Auralic Altair (Audio Streaming Client mit max. 32 Bit / 384 kHz)
  • NVIDIA Shield Pro mit Plex, Kodi (max 192 kHz für  Audio, Tidal (MQA Streaming Client)
  • AppleTV 4K (Streaming Client) Dolby Atmos, HDR, Dolby Vision
  • Amazon Cube 4K (Streaming Client) Dolby Atmos (restricted), HDR, Dolby Vision
  • Panasonic DP-UB9004 (4K UHD Player) Dolby Atmos, HDR, Dolby Vision
  • Oppo UDP-203 (4K Ultra HD Blu-ray Disc Player) Dolby Atmos, HDR, Dolby Vision
  • Yamaha CX-A5100 (Preamp) 4K, Dolby Atmos, Hi-res
  • Yamaha MX -A5000 (Power Amp)
  • Sony KD-55A1 (TV) 4K OLED, HDR, Dolby Vision

Read More

Teilen mit ...

Einen Kommentar schreiben ist so was von cool

%d Bloggern gefällt das: