Parra for Cuva at Cañon del Sumidero, Mexico for Cercle (Video) – 2020

Wenn sich zwei Großmeister Ihres Faches, Cercle für den visuellen und der Berliner Electronic-Produzent und DJ Parra for Cuva für den musikalischen Teil, zusammentun, dann kann man sicher sein, dass der Dritte im Bunde, die atemberaubende Landschaftskulisse des Cañon del Sumidero in Mexiko, der wahre Gewinner sein wird. Noch nie wurde eine überaus beeindruckende Landschaft audiovisuell derart gekonnt in Szene gesetzt wie in diesem Video von Parra for Cuva und Cercle.

Die Kameraarbeit ist herausragend, die über die Landschaft fliegenden Drohnen würdigen mit aufsehenerregenden Kamerashots die unvergleichlich schöne landschaftliche Kulisse.
Parra for Cuvas Sound ist getragen von wunderschönen mehrdimensionalen elektronischen Klangteppichen auf denen sich die Folk-Versatzstücke aus verschiedensten Teilen dieser Welt akustisch perfekt und spielerisch in Szene setzen können, womit wir dann auch Parra for Cuvas musikalisches Alleinstellungsmerkmal schonmal definiert haben.
Aber keine Angst, mit Ambient hat das Ganze nur am Rande zu tun, denn Parra for Cuvas bringt uns immer wieder mit treibenden Beats und aufrüttelnden Percussion-Passagen zurück auf den Boden der Tanzfläche im heimischen Wohnzimmer.

Parra for Cuva

Empfehlen kann ich Euch die Tracks Cupa Cupa (ab 13.00 min), Of Wonder (ab 49.00 min) und Paspatou (ab 1h:09min), diese drei Tracks sind auch alle im letzten Album mit dem Titel “Paspatou” (2018) enthalten, dass ich Euch sehr ans Herz legen kann, das neue Album wird wahrscheinlich im Februar 2021 erscheinen, wie Nicolas Demuth aka Parra for Cuva heute im Interview verraten hat. Einige der Tracks des kommenden Albums sind auch im Video zu hören (0:00, 6:00 und 34:00) und machen neugierig auf den neuen Longplayer.

Und schon wieder fühlte sich der heutige Tag mit dem Release dieses Videos wie Weihnachten an, zumal ich nie auf den Gedanken gekommen wäre, dass Cercle ausgerechnet Parra for Cuva für einen Video-Dreh einladen würde.

Facts zu Parra for Cuva – Paspatou

Parra for Cuva
Paspatou
Label: Parra For Cuva
Release Date 22. November 2018
Electronic • 12 Tracks • 57m 49s

Bei Qobuz verfügbar in
16-Bit CD Quality  / 44.1 kHz – Stereo

Mein Test-Equiment:

Studio 1:

  • 2 x System Audio SA mantra 50 (front)
  • 1x System Audio SA Mantra 10 AV (center)
  • 2x System Audio SA Legend 5 (Rear)
  • 4 x Onkyo SKH-410 (B) (Dolby Atmos)
  • Auralic Altair (Audio Streaming Client)
  • NVIDIA Shield Pro mit Plex, Kodi, Tidal (Streaming Client)
  • Yamaha CX-A5100 (Preamp)
  • Yamaha MX -A5000 (Power Amp)

Studio 2:

  • Speaker: 2 x KEF LS-50 Wireless II Aktiv
  • DAC: Cambridge DAC Magic Plus
  • Kopfhörerverstärker/Vorverstärker: Auralic Taurus
  • Kopfhörer InEar: Shure SE846 mit ALO MMCX Audio Reference 8 Kabel
  • Kopfhörer OverEar: Audeze EL-8
  • Kopfhörer OverEar: BeyerDynamic DT 880 S (Studio)


Teilen mit ...

Einen Kommentar schreiben ist so was von cool