Ovadia – Pentatonic – Brilliant EP – 2024

Review zu Ovadia – Pentatonic – 4-Track EP – Purified Records – 2024
Facts:
Ovadia - Pentatonic

Artist: Ovadia
Country of Origin: Israel
Title: Pentatonic
Format: 4-Track EP, Stream, Download
Genre: Progressive House
Label: Purified Records
Release Date: June 21, 2024
4Tracks • 18m 14s

Hi-res 42

At qobuz available in Hi-res
24 Bits / 44.1 kHz – Stereo

UK-Flag 42

English translation? Click on the button in the
right sidebar or scroll down on mobile devices

Review

Am Freitag, dem 21.06.2024 kehrte der israelische DJ und Producer Ovadia zu Purified Records zurück, um seine neue fantastische 4-Track EP „Pentatonic“ zu veröffentlichen. Die EP enthält die beiden Tracks „Pentatonic“ und „Brick by Brick“, jeweils als Original und Extended Mix und ist auf allen bekannten Streaming- und Download-Plattformen erhältlich.

Mit „Pentatonic“ (andere Bezeichnung für Fünftonmusik) steckt Ovadia gleich zu Beginn den Kurs ab und zeigt, wohin die Reise geht. Von Anfang an dominiert eine knallharte Soundkulisse, in der er markante Synthesizer mit lauten Vocals zu einem festival- und stadiontauglichen Song kombiniert, der die Energie durchgehend hochhält.

In „Brick By Brick“ kombiniert Ovadia seinen kraftvollen Produktionsstil mit einer sanften Note dank des gefühlvollen Gesangs in diesem Track.

Mit den beiden Extended Mixes geht Ovadia noch einen Schritt weiter und lässt es mit „Panatonic“ im Extended Mix noch einmal richtig krachen, während er mit „Brick By Brick“ in der Langfassung einen faszinierenden Spannungsbogen zeichnet.

Das Artwork

Das Artwork von „Pentatonic“ zeigt ein majestätisches Foto eines Zebrahais, aufgenommen von Daniel Nicholson. Zebrahaie mit ihrer charakteristisch gefleckten Haut und ihrem flinken Körper sind wichtig für die Gesundheit der Ökosysteme in den Korallenriffen.

Ovadia

Sie tragen dazu bei, die Meerespopulationen im Gleichgewicht zu halten, indem sie kleine Fische und wirbellose Tiere jagen und so verhindern, dass eine einzige Art das Riff dominiert.

Darüber hinaus sind Zebrahaie eine Attraktion für den Ökotourismus, der den Schutz der Meere und das Bewusstsein für die Bedeutung vielfältiger und gesunder Meereslebensräume fördern kann. Organisationen wie Shark Allies setzen sich für den Schutz und Erhalt von Haien und Rochen ein. Sie konzentrieren sich auf Maßnahmen, Bewusstseinsbildung und Initiativen, um die zerstörerische Überfischung von Haien auf globaler Ebene zu reduzieren.

Daniel Nicholson lebt am Ningaloo Reef in Westaustralien und ist einer der bekanntesten professionellen Unterwasserfotografen der Welt. Mit seinen Aufnahmen möchte er uns die Schönheit und Magie der Unterwasserwelt näher bringen, um zum Schutz der Meere aufzurufen und das Bewusstsein dafür zu schärfen.

Willst du helfen, die Meere zu schützen? Entdecke Only One, die globale Aktionsplattform, um die Gesundheit der Ozeane wiederherzustellen und die Klimakrise zu bekämpfen – mit der vereinten Kraft von uns allen.

The Bottom Line

Ovadia hat mit „Pentatonic“ eine mehr als gelungene EP vorgelegt. Bravourös demonstriert er seine Leidenschaft und Finesse für motivierende, hymnenhafte Stadion-, Festival- und Großraumkompatible Sounds mit heftig vorwärtstreibenden Beats wie im Track „Pentatonic“.

Mit „Brick by Brick“ beweist Ovadia zudem eindrucksvoll, dass ihm auch in Sachen melodisch-progressiver House-Arrangements niemand etwas vormachen kann. Die beiden Extended-Versionen treiben die Dynamik und Spannungsbögen noch weiter hinauf in luftige Purified Höhen. Kurzum: Pentatonic“ ist ein verdammt gutes Stück Musik aus der Purified-Schmiede.

Ein fettes Danke an Ovadia und natürlich an die Person, die für all das verantwortlich zeichnet: Nora En Pure.

Die EP liegt in 24 Bit / 44,1 kHz Hi-res vor und klingt in den verschiedenen Abhörmodi, egal ob über Kopfhörer oder die große Anlage, absolut fantastisch.

Rating
  • Resolution: 24 Bits / 44.1 kHt (Hi-res)
  • Höhen / Treble
  • Mitten / Mids
  • Bass
  • Räumlichkeit / Spaciality
  • Music
5

Oveall Rating (max. 5 out of 5 stars)

Cover 800 3

Listen & Buy

Mein Testequipment:

Studio 1:

  • 2 x System Audio SA Mantra 50 (front)
  • 1 x System Audio SA Mantra 10 AV (center)
  • 2 x System Audio SA Legend 5 (Rear)
  • 1 x System Audio Saxo 10 (Subwoofer)
  • 4 x Onkyo SKH-410 (B) (Dolby Atmos)
  • Cambridge DAC Magic Plus
  • NVIDIA Shield Pro mit Plex, Kodi (max 192 kHz für  Audio, Tidal (MQA Streaming Client)
  • AppleTV 4K (Streaming Client) Dolby Atmos, HDR, Dolby Vision
  • Sony X-700 4K UHD Player) Dolby Atmos, HDR, Dolby Vision
  • Panasonic DP-UB900 (4K UHD Player) Dolby Atmos, HDR, Dolby Vision
  • Amazon Cube 4K (Streaming Client) Dolby Atmos (restricted), HDR, Dolby Vision
  • Denon AVR-X3600H (Preamp Mode) 4K, Dolby Atmos, Hi-res
  • Yamaha MX-A5000 (Power Amp)
  • Sony KD-55A1 (TV) 4K OLED, HDR, Dolby Vision
Read More
Teilen mit ...