Nils Hoffmann: Once in a Blue Moon (Album) – 2020

Nils Hoffmann: Once in a Blue Moon – Poesie Musik – Album – 2020

Genre: Electronic, Minimal/TechHouse, Deep House und hier und da etwas “ambientig”

Das Album

Das Album “Once in a Blue Moon” des Berliner Producers und DJs Nils Hoffmann wurde bereits am 06.03.2020 veröffentlicht, ist mir zu dieser Zeit wohl leider durchgerutscht. Erst durch Ben Böhmer und die OIABM Remixe von Nils Hoffmann bin ich auf das Album aufmerksam geworden.

Nils Hoffmann
Nils Hoffmann – Once in a Blue Moon

Die 10 Tracks – irgendwo im Spannungsfeld zwischen Deep House, Progressive House und Minimal/TechHouse gehören mit zum Besten der soeben genannten Sub-Genres, wer auf den Sound von Ben Böhmer, Jan Blomqvist oder auch Fritz Kalkbrenner steht, wird mit diesem Album bestens bedient.

Insbesondere das treibende “Once in a Blue Moon”, dazu “Second Sun”, “Drift” oder auch “Balloons” verstehen zu gefallen und treiben uns auf die Tanzfläche im heimischen Wohnzimmer. Doch auch die ruhigeren Tracks überzeugen auf der ganzen Linie – wenn man mag, kann man diese auch dem Ambient Genre zuordnen.

Nils Hoffman hat hier ein Album herausgebracht, das auf der ganzen Linie zu überzeugen vermag und keinerlei Durchhänger verzeichnet. Vor Genre-Größen aus dem Deep House-Sektor wie Ben Böhmer oder auch Jan Blomqvist sowie den Veröffentlichungen vom Purified-Label braucht sich Nils Hoffmann nicht zu verstecken – ganz im Gegenteil: Nils Hoffmann klingt überaus eigenständig und unverwechselbar. Gerne wird Nils Hoffman von Ben Böhmer und Co. auch dazu eingeladen, Remixe zu deren Tracks zu erstellen.

Mittlerweile ist auch das Album mit den OIBM-Remixes erschienen (12.03.2021), Time : Code hat zudem auch ein überaus beeindruckendes Video mit Nils Hoffmann hoch oben in den verschneiten Karpaten veröffentlicht, doch dazu kommen wir ausführlich zu einem späteren Zeitpunkt.


Klangqualität:

Das Album liegt in 16 Bit / 44.1 kHz vor, was heutzutage nicht mehr State of the Art ist. Allerdings fällt die Klangqualität recht gut aus und bietet kaum Anlass zur Kritik. Die Bässe reichen tief hinab und werden sauber ohne jegliche Dröhneffekte abgebildet, der Mittenbereich vermag mit großer Natürlichkeit zu gefallen. Die Höhen kommen warm und ohne Schärfe rüber.

Facts zu Nils Hoffmann – Once in a Blue Moon

Artist: Nils Hoffmann
Album: Once in Blue Moon
Label: POESIE MUSIK
Release Date: 6. März 2020
Genre: Electronic, Minimal/TechHouse, Deep House und hier und da etwas “ambientig”
10 Tracks • 35m 25s

cd_silver_45

Bei Qobuz verfügbar in
16-Bit CD Quality  / 44.1 kHz – Stereo

Mein Test-Equiment:

Studio 1 (High End):

  • 2 x System Audio SA Mantra 50 (front)
  • 1x System Audio SA Mantra 10 AV (center)
  • 2x System Audio SA Legend 5 (Rear)
  • 1 x System Audio Saxo 10 (Subwoofer)
  • 4 x Onkyo SKH-410 (B) (Dolby Atmos)
  • Auralic Altair (Audio Streaming Client mit max. 32 Bit / 384 kHz)
  • NVIDIA Shield Pro mit Plex, Kodi (max 192 kHz für  Audio, Tidal (MQA Streaming Client)
  • AppleTV 4K (Streaming Client) Dolby Atmos, HDR, Dolby Vision
  • Amazon Cube 4K (Streaming Client) Dolby Atmos (restricted), HDR, Dolby Vision
  • Panasonic DP-UB9004 (4K UHD Player) Dolby Atmos, HDR, Dolby Vision
  • Oppo UDP-203 (4K Ultra HD Blu-ray Disc Player) Dolby Atmos, HDR, Dolby Vision
  • Yamaha CX-A5100 (Preamp) 4K, Dolby Atmos, Hi-res
  • Yamaha MX -A5000 (Power Amp)
  • Sony KD-55A1 (TV) 4K OLED, HDR, Dolby Vision

Read More

Teilen mit ...

Einen Kommentar schreiben ist so was von cool

%d Bloggern gefällt das: