Efterklang: Windflowers (Album) – 2021

Also available in ...: English (Englisch)

Efterklang: Windflowers (Album) – City Slang – 2021

Genre: Indi /Alternative

Intro:
Efterklang

Efterklang – Eine dreiköpfige Band aus Kopenhagen in Dänemark. Und wenn es um Musik aus Dänemark geht, wird der aufmerksame Musikfan sogleich neugierig, denn die Qualitäten dänischer Musik-Ikonen wie WhoMadeWho oder Be Svendsen sind beinahe schon legendär. Soviel sei Euch schon mal verraten: Efterklang reihen sich in die Reihe herausragender dänischer Acts problemlos ein, aber doch ist es mit Efterklang anders, vollkommen anders.

Als Efterklang – wie jeder andere auf diesem Planeten auch – mit anschauen mussten, wie die Pandemie das gewohnte Leben inkl. aller Routinen zwischen Tour, Album und Tour mal eben pulverisierte, nutzten sie die Zeit und richteten ihre Aufmerksamkeit auf die Schaffung von etwas Neuem – eines neuen Albums. Zeit hatte man, unendlich viel Zeit, während dieser schweren Zeit fühlten sich 24 Stunden anfangs wie 2 Tage am Stück an, und so machten sich Casper und Mads daran, Soundskizzen zu kreieren, einfach nur um zu sehen, wohin dies führen würde. Dabei sahen sie sich in ihrem schöpferischen Flow immer wieder auf sich selbst zurückverwiesen, da das Heranziehen von Gast- und Sessionmusikern während dieser Zeit schlichtweg unmöglich war.

Das Album Windflowers:
Efterklang
© Dennis Morton

Jedes Jahr, wenn der Frühling in Dänemark Einzug hält, erblüht ein Meer an winzigen Blumen auf dem dänischen Waldboden. Sie sind wie eine Farbexplosion, ein Symbol der Hoffnung und des Wandels, verschwinden so schnell wie sie gekommen sind und skizzieren so den ständigen Kreislauf der Natur. Umgangssprachlich sind sie als „Windflowers“ bekannt und das Album „Windflowers“, erschienen am 08. Oktober 2021, ist in der Tat ein prachtvolles Soundblütenmeer. Es handelt sich hier um ein immens dichtes, vielschichtiges Album, mit wunderschönen Gesangs-Lines, wahnsinniger Detailverliebtheit, alles fein eingepackt in einen kuscheligen musikalischen Scandinavia Hoodie, der uns vor der Unbill da draußen wunderbar schützt.

Elektronik kommt massenweise zum Einsatz, doch dieser harmonisch melancholische Herbst/Winter-Sound hat mit beschwingten Dance-Rhythmen kaum etwas zu tun, wenn mal den fantastischen Track „Living Other Lines“ außen vor lässt. Wer nach Vergleichen sucht, der wird sehr lange suchen und eine lange Reise zurück in die musikalische Vergangenheit unternehmen müssen. Anfang bis Mitte der achtziger Jahre verlangsamt sich die Zeitreise zusehends und der Fan wird mit seiner Suche nach Vergleichen bei avantgardistischem Progressive-, Art- und Post-Rock à la Klaatu und vor allen Talk Talk fündig.

Fazit:

Das Album erzählt von unserer Existenz, dem Alleinsein, dem Miteinander sein und der tiefen Verbundenheit mit der Natur.Die Kernbotschaft lautet, sich wiederzufinden und sich gegenseitig stark zu machen, um gemeinsam neue Kraft schöpfen zu können. Ohne festen Termin und ohne Grenzen konnten Efterklang ihrer Kreativität bei der Schaffung dieses musikalischen Juwels freien Lauf lassen. „Windflowers“ ist inspiriert von der reinen Freude an der Musik, Prädikat besonders wertvoll. Das Album liegt im Format 24 Bits / 44.1 kHz vor und klingt in jeder Hinsicht absolut fantastisch.

9.5

Overall

Music10
Format: 24 Bit / 48 kHz10
Räumlichkeit / Spatiality10
Höhen / Treble9.5
Mitten / Mids9.5
Bass / Bass9.5
Video (Sound + Picture)8
Facts:

Artist: Efterklang
Title: Windflowers
Format: Album
Label: City Slang
Release Date: 08. Oktober 2021
Genre: Alternative / Indie
9 Tracks • 39m 41s

Hi-Res

Bei Qobuz verfügbar in Hi-res
24-Bit / 44.1 kHz – Stereo


Mein Test-Equiment:

Studio 1 (High End):

  • 2 x System Audio SA Mantra 50 (front)
  • 1x System Audio SA Mantra 10 AV (center)
  • 2x System Audio SA Legend 5 (Rear)
  • 1 x System Audio Saxo 10 (Subwoofer)
  • 4 x Onkyo SKH-410 (B) (Dolby Atmos)
  • Auralic Altair (Audio Streaming Client mit max. 32 Bit / 384 kHz)
  • NVIDIA Shield Pro mit Plex, Kodi (max 192 kHz für  Audio, Tidal (MQA Streaming Client)
  • AppleTV 4K (Streaming Client) Dolby Atmos, HDR, Dolby Vision
  • Amazon Cube 4K (Streaming Client) Dolby Atmos (restricted), HDR, Dolby Vision
  • Panasonic DP-UB9004 (4K UHD Player) Dolby Atmos, HDR, Dolby Vision
  • Oppo UDP-203 (4K Ultra HD Blu-ray Disc Player) Dolby Atmos, HDR, Dolby Vision
  • Yamaha CX-A5100 (Preamp) 4K, Dolby Atmos, Hi-res
  • Yamaha MX -A5000 (Power Amp)
  • Sony KD-55A1 (TV) 4K OLED, HDR, Dolby Vision

Read More

Teilen mit ...

Einen Kommentar schreiben ist so was von cool